Entwicklung, Definition und Charakterisierung einer Studienreise

1.2 Definition der modernen Studienreise

Eine Studienreise ist nicht leicht von anderen Reisearten abzugrenzen. Eine festgelegte einheitliche Definition, was eine Studienreise auszeichnet, existiert deshalb nicht. Durch die Verknüpfung mit anderen Reisearten gibt es Studienreisen mittlerweile in vielen Ausführungen und Varianten. Dazu zählen z.B. Wander-, Freizeit-, Natur-, Abenteuer- und Entdeckungsreisen. Aus diesem Grund ist es sowohl für Touristen, als auch für Reiseveranstalter schwer Erlebnis-, Forschungs-, oder Bildungsreisen von einer Studienreise zu unterscheiden. Eine treffende Definition, die als Grundlage für die Arbeit dienen soll, wurde 1983 von der Arbeitsgemeinschaft Studienreisen entworfen:

„Eine Studienreise ist eine Gruppenreise mit begrenzter Teilnehmerzahl, festgelegtem Reisethema und Reiseverlauf sowie deutschsprachiger, fachlich qualifizierter Reiseleitung.“6

Reisethemen für Studienreisen sind so vielseitig, wie die Interessen der Studienreisenden selbst. Schwerpunktmäßig sind die Themen historisch, kunstgeschichtlich, religionsgeschichtlich, archäologisch, geographisch-landeskundlich, völkerkundlich, zoologisch oder naturwissenschaftlich gefasst.7

Als Grundlage für die Konzeption und abwechslungsreiche Gestaltung der Studienreise mit dem Thema: "Faszination Südafrika: Kultur und Natur hautnah erleben", dienen diese klassischen Themen. Darüber hinaus sollen aber auch derzeitige Trends mit eingearbeitet werden, die die klassische Studienreise erlebbarer machen.

Aus den veränderten Kundenwünschen der Studienreisenden haben sich folgende Trends entwickelt. Zum einen geht die Tendenz zu kürzeren Reisen (ideale Länge zwei Wochen) und zum anderen rückt der "aktive" Urlaub immer mehr in den Vordergrund.8 Dr. Tigges und Gebecco - Chef Ury Steinweg sagt in einem Interview der Zeitschrift traveltalk: "Die moderne Studienreise lebt nicht mehr von Sehenswürdigkeiten, sondern von Begegnungen."9 Die Teilnehmer wollen etwas erleben und während der Reise authentische Reiseerfahrungen sammeln.

Des Weiteren wird dem Reisenden Zeit zur freien Verfügung während der Reise immer wichtiger. Städte, Märkte oder Ausgrabungen wollen auf eigene Faust von den Reisenden erkundet werden.10

Neuere Versuche eine moderne Studienreise zu definieren weisen auf eine Annäherung zur modernen Erlebnisreise hin. Historische Ereignisse werden in Verbindung gebracht mit aktuellen Geschehnissen.11 Die großen Reiseveranstalter erhoffen sich damit, ein jüngeres Publikum zu erreichen und die Studien-, bzw. Erlebnisreise für diese Zielgruppe attraktiver zu machen.

[weiter ...]

6  vgl. Schäfer K. H.(1995): Reisen um zu lernen. (Hrsg.): Paderborner Geographische Studien, Band 9, S.22
7  vgl. Klingenstein M.A. (2000): Studienreisen. In: Jörn W. Mundt (Hrsg.): Reiseveranstaltung: Lehr- und Handbuch. München, S.258
8  vgl. traveltalk 01/05, S.22
9  vgl. traveltalk 01/05, S.23
10  vgl. touristik R.E.P.O.R.T. 03/2003
11  vgl. Nonnemann, A.(2004): Faszination Studienreiseleitung: Eine kultur- und sozialwissenschaftliche Untersuchung zur Tätigkeit von Studienreiseleiter, S.52